Kleinplanet (7) Iris und Nova Delphini 2013

Beobachtungsnacht vom 16.08.2013

Hier ein Bericht der Beobachtungsnacht vom 16.08.2013 wo ich Kleinplanet (7) Iris, Nova Delphini 2013 und den Mond beobachtet habe.

Kurz nach Sonnenuntergang war ich auf dem Tochtermannsberg. Meine Beobachtungsgeräte war ein 8-24 x50 Zoom-Feldstecher und mein Skywatcher 150/1200 Dobson; jetzt jedoch mit meinen frisch erworbenen Baader Hyperion Okularen mit 5mm, 10mm und 17mm Brennweiten. Das Seeing war mäßig. Am Südhorizont tauchten häufig dunstige Wolkenformationen auf.

Mein erstes Beobachtungsobjekt in der Dämmerung war die Venus. Die Phase konnte aufgrund der wabernden Luft nur schwer wahrgenommen werden. Der nächste Planet war Saturn der beobachtet wurde. An Monden konnte ich Titan und Tethys sehen so wie die Cassinische Teilung. Aufnahmen mit der Omegon CCD Webcam habe ich nicht erstellt. Das Seeing war für beide Planeten zu schlecht.

 

Kratzer auf dem Mond!

Danach wurde der Mond beobachtet. Er war 9t 22s alt und zu 76% beleuchtet. Der Untergang war erst am 17.08.2013 nach 1:00h MESZ. Er war somit störend für die Beobachtung lichtschwacher Objekte. Dafür bot er sich selbst als Beobachtungsobjekt an. Die meisten Details bietet der Mond entlang am Terminator, der Tag-Nacht-Grenze. Hier konnte ich mit dem neuen 5mm Baader Hyperion Okular punkten. Die Beobachtungen mit dem Okular waren wesentlich klarer und deutlicher als mit dem 6mm Keller Okular, welches bei dem Teleskop dabei war. Da macht das Beobachten Spaß!

Der Mond am 16.08.2013

Der Mond mit der Handy-Kamera (8MP) aufgenommen am 150/1200 Dobson mit 17mm Okular.

Kap Laplace am Montes Jura warf einen scharfen, spitzen Schatten in die Regenbogenbucht. Sehr detailreich zeigte sich der Gebirgszug Montes Riphaeus. Und dann waren noch die drei „Kratzer“ die ich bisher noch nicht gesehen habe. Es handelt sich hierbei um Mondgräben. Die Entstehung dieser bogenförmigen Rillen schreibt man erkalteten Lavaströmen zu. Erst Zuhause konnte ich mit dem Virtual Moon Atlas diese Rillen als Rimae Hippalus identifizieren. Sie ließen sich auch mit dem Handy am 10mm Okular fotografieren, man muss aber schon genau hinsehen um sie zu erkennen. Visuell ließen sich die Rillen wesentlich deutlicher beobachten.

Rimae Hippalus

Die Rimae Hippalus fotografiert am 10mm Okular und Handykamera

Kleinplanet (7) Iris in Opposition

Zum ersten mal habe ich einen Kleinplaneten beobachten können. Es handelte sich um (7) Iris. Iris stand am 16.08.2013 in Opposition und hatte eine Helligkeit von 7,9m im Sternbild Wassermann. In der Beobachtungsnacht zogen weit über dem Horizont immer wieder einige Wolkenfelder, so dass das Auffinden des Kleinplaneten nicht so einfach war. Ich habe die Stelle wo ich den Kleinplaneten beobachtet habe im nächsten Bild markiert. Der Screenshot stammt aus der Software Stellarium.

Kleinplanet (7) Iris am 16.08.2013

Kleinplanet (7) Iris am 16.08.2013 gegen 23:00h. Der Kleinplanet wurde mit einem Grafikprogramm eingezeichnet.

 

Nova Delphini 2013

Gut dass mich Rico im Forum des Astronomischen Vereins Ortenau auf die Nova Delphin 2013 aufmerksam gemacht hat! Ohne diesen hätte ich die zweithellste Nova seit 1974 glatt verpasst. Mit einer Helligkeit von 4,5m war sie im Sternbild Delfin zu finden. Sie war auf dem Tochtermannsberg mit bloßem Auge zu sehen. Man musste aber genau wissen wo sie zu finden war um sie trotz des hellen Mondes zu erspähen. Bemerkenswert war, dass das Sternbild Pfeil wie ein Wegweiser auf die Nova zeigte. Die Nova Delphini 2013 habe ich mit meiner Omegon CCD Webcam ebenfalls aufgenommen. Ich habe ein Video mit ca. 3s Länge aufgenommen um ca. 100 Einzelbilder zu erhalten. Mittels der Gammakorrektur stellte ich die Webcam auf eine hohe Empfindlichkeit ein, was ein starkes Rauschen zur Folge hatte. Das Rauschen wurde beim addieren der Einzelbilder wieder herausgefiltert. Hier das Summenbild als Ergebnis:

Nova Delphini 2013

Nova Delphini 2013. Mit einer Helligkeit von 4,5m ein seltener Anblick am Himmel.

Eine tolle Beobachtungsnacht. Ich hoffe nur, dass die nächste helle Nova nicht wieder 39 Jahre auf sich warten lässt.

Kategorie(n): Beobachtungen
Tags: , , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SPAM-Schutz: * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.